Haus & Grund
Hameln und Umgebung e. V.

Hefehof 22 · 31785 Hameln
Telefon: 0 51 51/4030430
Fax: 0 51 51/4030450
info@haus-und-grund-hameln.de
Startseite
Ungeliebte Antiquität Drucken
Man benötigt nicht allzu viel Phantasie, um sich den Zustand einer Badewanne vorzustellen, die bereits 30 Jahre lang – also einer ganzen Generation von Mietern – treue Dienste geleistet hat. Besonders schön sah das gute Stück nicht mehr aus, die Oberfläche war rau und nur noch schlecht zu putzen. Deswegen bestellte sich der Mieter einer Wohnung nach erfolglosen Überredungsversuchen des Vermieters schließlich selbst eine neue Wanne und schickte dem Eigentümer die Rechnung.

Der wollte partout nicht bezahlen, die Angelegenheit landete vor Gericht. Wie der Infodienst Recht und Steuern der LBS mitteilt, machte der Mieter damit eine juristische Bauchlandung. Er blieb auf den Kosten für seine Neuerwerbung sitzen. Die Begründung des Amtsrichters: Beim Einzug des Klägers sei die Badewanne bereits 20 Jahre alt und ebenfalls schon nicht mehr besonders attraktiv gewesen. Er habe also gewusst, worauf er sich einlasse. Chancen auf einen Erfolg vor Gericht hätte er nur dann gehabt, wenn die Wanne mittlerweile – seit dem Bezug der Wohnung – so beschädigt gewesen wäre, dass er sie entweder gar nicht mehr benutzen oder zumindest nicht mehr säubern hätte können. (Amtsgericht Coesfeld, Aktenzeichen 4 C 525/02)

Image

 
< zurück   weiter >

Immobilien

Z. Zt. keine Immobilien
Hier können Sie Ihre Immobilie anbieten.
 

Veranstaltungen

Z. Zt. keine Veranstaltungen
Demnächst neue Termine
 

Anzeigen: